Hoher Besuch am EHI

Chinesischer Botschafter Wu Hongbo und Staatssekretär H.J. Fuchtel zu Besuch am Eduard-von-Hallberger-Institut (EHI)

 

Hohen Besuch hatte das Eduard-von-Hallberger-Institut am 23.10.2010, denn  der Botschafter der Volksrepublik China Wu Hongbo und  der Parlamentarische Staatsekretär Hans-Joachim kamen zu einer Informationsvisite an unsere Institution. Sie wurden begleitet von einer Delegation, unter auch der Chinesische Botschaftsrat und Leiter der Handelsabteilung Qin Hongliang sowie der Oberbürgermeister von Freudenstadt Julian Osswald sowie weitere politische Vertreter befanden.

Die Gäste wurden beim Sektempfang von Musikstudenten des EHI mit einem chinesischen Volkslied begrüßt. Wu Hongbo zeigte sich sichtlich erfreut und bedankte sich herzlich bei den chinesischen Vortragenden.

Mit einem Informationsvideo wurden anschließend die Ausbildungsaktivitäten des EHI sowie seine Bemühungen um den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und China vorgestellt. Wu Hongbo kündigte an, das Eduard-von-Hallberger-Institut bei den offiziellen Veranstaltungen des Chinajahrs 2012 zu berücksichtigen.

Mit dem Eintrag in das Gästebuch des EHI  endete der Informationsbesuch, von dem sich alle sehr beeindruckt zeigten.

Persönliche Beratung ( deutsch und englisch )

Eduard-von-Hallberger-Institut
Hohenrieder Straße 72-74
72250 Freudenstadt

Tel: 0049-(0)7441-950810
Email: info@ehi-de.com

Chinesischer Botschafter unterstützt EHI

Wenn 2012 das deutsch-chinesische Kulturjahr zum 40.Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Staaten ausgerufen wird, dann soll auch die China-Woche in Freudenstadt, die das Eduard-von-Hallberger-Institut (EHI) alljährlich durchführt, ein Bestandteil des Rahmenprogramms sein. Das bestätigte der chinesische Botschafter Wu Hongbo (siehe Bild) anlässlich seines Besuchs am EHI.

Wu Hongbo ging damit auf den Vorschlag von Geschäftsführerin Zhen Wang ein und betonte, dass diese Idee der deutschen und chinesischen Regierung entspräche, die vor kurzem eine offizielle Vereinbarung für das Kulturjahr 2012 unterzeichnet hatten. „Wir würden es sehr begrüßen, wenn das Institut und seine Schüler aktiv dabei sind“, sagte der chinesische Botschafter.

EHI ist offizielles China-Kulturzentrum

Das Eduard von Hallberger Institut ist China-Kulturzentrum des Beijing Chamber  of Cultural Industry und führt jährlich verschiedene Veranstaltungen wie die Chinawoche, Ausstellungen, Vorträge, Konzerte chinesischer Musiker oder Kurse in chinesischer Sprache durch.